Samstag, 28. Oktober 2006

Darf ich vorstellen?

Das ist Roger, unser neuer Mitbewohner. Wie viele von euch ja schon wissen, habe ich zwei Macken. Die Erste ist meine Szenestempelleidenschaft und die Zweite sind Plüschtiere. Schon seit meiner Kindheit kann ich nur schwer an den kuscheligen Freunden vorbei gehen und im Laufe der Jahre hat es sich nicht geändert!

Heute waren Sven und ich in der Europa Passage in Hamburg. Die hat vor ein paar Wochen geöffnet und da gibt es einen Build a Bear Workshop (www.buildabear.com). Das Ganze müsst ihr euch so vorstellen (wenn ihr es noch nicht kennt): Man baut sich sein eigenes Plüschtier! Zuerst sucht man sich eines der vieeeelen Plüschis aus. Die Tiere sind dann noch leer, d.h. es ist nur eine schlabberige "Hülle". Hier seht ihr meinen Roger, als er noch nicht gefüllt war:

Da hing er noch ganz schlaff über meinem Arm. Die nächste Station war der Ton für den Bären, aber ich habe diese ausgelassen, weil mein Teddy keine Geräusche machen soll :P. Dann ging es zum füllen!

Der Teddy hat hinten "ein Loch" und durch dieses wird er befüllt. Man selber muss auf ein Pedal treten, dann kommt der Füllstoff aus dem Rohr. Man entscheidet auch selber wie fest das Plüschtier werden soll.

Wenn das Plüschtier dann nach Wunsch gefüllt wurde, sucht man ihm das schönste Herz aus. Roger hat ein Rot/Weiß kariertes Herz bekommen. Das Herz wird erst warm gerieben, dann von beiden Seiten geküsst und da Roger ein etwas fauler Bär ist, musste ich das Herz noch "beschnarchen" *lol*. Danach steckt man das Herz an die richtige Stelle (Rogers Herz ist genau in der Mitte vom Oberkörper) und dann wird der Teddy verschlossen. Nach dem Verschließen habe ich Roger noch gebürstet.

Leider ist das Foto verschwommen, aber ich stelle es trotzdem ein, weil man hier eine kleine Auswahl an Klamotten sieht, die man seinem neuen besten Freund kaufen kann. Sven und ich haben sehr lange vor den süßen Sachen gestanden. Ich hatte ja schon seit ein paar Tagen immer wieder auf der Webseite von BaB gestöbert und Roger dort in Gedanken auch schon eingekleidet, leider war das blau/weiß gestreifte Polohemd, welches er kriegen sollte, ausverkauft :*(. Nun ja, nach wirklich LANGEM Überlegen hat mein Roger jetzt eine blaue Jeanslatzhose (die wollte ich eh kaufen *hehe*) und ein kariertes Hemd bekommen.

Schuhe sollte er eigentlich auch bekommen, aber als ich ihm den ersten Schuh anzog, musste ich seinen Fuß so sehr quetschen, dass ich es nicht über's Herz gebracht habe, ihm die Schuhe zu kaufen. Der Arme soll sich ja auch wohlfühlen. Zum Glück brauchte ich die Schuhe nicht kaufen, auch wenn die Verkäuferin sie mir schon ausgepackt hatte. Roger hat auch keine Mütze, denn er konnte dann immer nicht mehr gucken, wenn ich ihm eine aufgesetzt habe.

Hier seht ihr Roger und mich (leider gucke ich auf dem Foto etwas dämlich...) Wir haben dem "Kleinen" (Roger ist immerhin 41cm groß) dann noch ein Halloweenshirt und eine kleine "Treatbag" ausgesucht, damit er für Dienstag auch gerüstet ist, und mussten dann seine Geburtsurkunde erstellen. Dazu zieht man den Barcode (der ist auf dem Zettel, den er auf dem Foto oben noch am Ohr hatte, zu sehen) durch ein Lesegerät und gibt dann an einem PC die Daten ein. Ach ja, der Barcode ist auch in dem Teddy mit drin, falls man ihn mal verliert bekommt man ihn so vielleicht zurück (*lol*). Mit dem Schritt haben wir den Teddy Roger getauft, wobei ich den Namen schon vor vier Tagen ausgesucht hatte.

Die Urkunde wird an der Kasse ausgedruckt, dahin ging es dann also als Letztes. Dort bekam Roger noch sein eigenes Haus und seinen Pfotenpass (damit er auch wiederkommen darf und die im Workshop wissen, dass der Teddy schon bezahlt ist). Ja und dann ging es nach Hause! Hier sind noch ein paar Bilder:

Hier sitzt Roger ganz stolz mit seiner Geburtsurkunde bei uns auf der Couch ;).

Hier zeigt Roger allen ganz stolz was er sich zu Halloween ausgesucht hat. Ein schwarzes T-Shirt auf dem "Kooky Spooky" steht und eine kleine Spinnen-Treatbag.

Und genau so sitzt er jetzt hier bei mir im Arm und tippt mit mir zusammen diesen Beitrag ;).

Ich möchte mich ganz herzlich bei meinem Schatz Sven bedanken, der mir den Wunsch, einen Bären in diesem Laden zu machen und einzukleiden, erfüllt hat, die ganze Angelegenheit war natürlich nicht günstig und Sven hat langsam keinen Platz mehr in unserem Bett (*Scherz*). Ich bedanke mich auch bei Coni und Carola, die mich auf diesen Laden aufmerksam gemacht haben! Ich freue mich schon nächste Woche mit euch beiden da noch einmal hinzufahren (nehmen wir die Bären dann eigentlich mit? *KICHER*).

Ja, spätestens jetzt haltet ihr mich wahrscheinlich alle für total bescheuert, aber so bin ich eben und ich werde mich ganz bestimmt auch nicht ändern ;)

Keine Kommentare: