Montag, 1. September 2008

Ein typischer Montag...

... unter diesem Motto läuft mein Tag heute leider. Erstmal stand ich heute Morgen irre lange im Stau und kam mal ordentlich zu spät zur Arbeit *schäm* und dann rief Sven ganz verzweifelt an und fragte, wo ich denn seine Regenhose und die anderen Rollersachen hingetan hätte. Meint ihr ich wusste das noch? Ich war der Meinung ich hätte alles in die Kommode im Flur getan, aber nein, da war nur das Antiregenspray. Ich war schon total hibbelig, da es in Hamburg gegossen hat und Sven so nicht losfahren konnte. Er war eh schon so spät dran, um 10h ging es heute los und es war bereits 5 Minuten vor 10 *KREISCH*. Könnt ihr euch vorstellen wie man auf der Arbeit still sitzen soll, wenn man sich über solche Sachen noch Gedanken machen muss?! Es tat mir so wahnsinnig leid. Sven hat dann beim Studio HH angerufen und gesagt, dass er eine Stunde später kommt und siehe da, die Regenhose, der Nierengurt und die Handschuhe sind ca. eine Minute später auch aufgetaucht und zwar hatte ich sie auf den Schuhschrank gelegt, hinter die Jacken, so dass er immer schnell rankommt, man sie aber nicht so sieht. Hat ja "gut" geklappt... *grummel*. Nach all der Aufregung heute Morgen, sitze ich hier wie auf brennenden Kohlen und hoffe, dass mein Arbeitstag bald vorbei ist. Noch dazu hat Sven am Freitag glücklicherweise sein Praktikum im Studio Hamburg um weitere 6 Wochen verlängern können, wozu ich ihn die ganze Zeit schon gedrängt hatte, nun muss ich allerdings meine zwei Wochen Urlaub alleine verbringen. Meinen Urlaub, den ich extra noch um eine Woche nach HINTEN verschoben habe, weil Svens Praktikum bis 12.09. gehen sollte. Nun ist er bis 31.10. dort *freu*, aber *HEUL* weil ich meinen schönen Sommer-/Herbsturlaub alleine verbringen und noch zwei Wochen darauf warten muss, anstatt einer... SOO, nun aber genug geheult!!!

Ich bin euch ja noch ein älteres Werke schuldig. Am 22.08. hatte Coni eine Stampin' Up! Papierparty gegeben, da es die Sets ja letzten Monat zum Schnäppchenpreis gab "Kaufe 4 Sets, zahle 3". Das war ein klasse Angebot, welches wir uns natürlich nicht entgehen lassen wollten und so haben Coni, Carola, Nicole, Sanne, Susanne und ich an dem Freitag nett gegessen (Hmm, Conis Mann macht immer so leckeres Essen!) und nach einer kleinen Papierbegutachtung haben wir dann noch jeder eine Frybox gemacht. Das nötige Papier, der Cardstock, die Kerzen sowie Stempel wurden von Coni gestellt und man durfte frei wählen. Das war richtig klasse. Hier könnt ihr euch mal alle Fryboxes ansehen. Da seht ihr auch, dass meine Frybox ein wenig kleiner ist, als die anderen. Carola hatte sich auch für die kleinere Variante entschieden. Die Vorlagen wurden mit der Cricut geschnitten und von uns dann weiter bearbeitet. Im Fach wo die Kerzen stecken, befindet sich noch geschreddertes Papier, ich habe mich für die Farben dunkelbraun und beige entschieden, das sieht klasse aus. Die Idee ist eh genial! Da ich schon von vornherein wusste, dass ich diese Frybox Nadine zum Geburtstag schenken werde, habe ich mir bei Coni einen passenden Stempel für die Banderole ausgesucht. Die Idee kam sehr gut an, schaut euch mal die anderen Kerzenbänder an *hihi*. Aber diese Stempel sind auch optimal dafür! Meine Box habe ich dann mit Ribbon und die Banderole mit Scrapper's Floss verziert, die Sachen hatte ich selber dabei. Am Ende habe ich noch einen schönen Clear Stamp von Stampavie in die Box gesteckt und sie an Nadine geschickt :) Sie hat sich auch sehr darüber gefreut.

1 Kommentar:

Basteltiger´s Welt hat gesagt…

Oh je, du Arme, da hätte ich auch nicht ruhig sitzen können. Ich bin dann auch immer total hibbelig.

Ja, das Kerzenset ist super genial, meine Familie hat es am WE auch total bewundert, sie sind immer baff über eure tollen Ideen und stehen staunend vor dem, was man mit Stempeln zaubern kann.

Liebe Grüße, hoffentlich wird dein Dienstag besser.
Nadine