Freitag, 26. September 2008

Prismacolor vs. Polychromos

Gestern habe ich den ultimativen Test gestartet: Prismacolor Stifte gegen Polychromos und Albrecht Dürer Aquarellstifte. In der letzten Zeit habe ich immer wieder gehört, dass die Polychromos besser sein sollen, als die Prismacolorstifte. Außerdem, dass der Effekt mit Terpentin besser aussehen solle, als mit Babyöl. Da ich gestern die Gelegenheit hatte die Polychromos zu testen, musste ich die Gelegenheit natürlich nutzen und möchte euch von meinen Erfahrungen berichten.

Für meinen Stiftevergleichstest habe ich immer das gleiche Motiv gewählt, diese wurden mit dem schwarzen Memories Stempelkissen auf die selben weißen Karteikarten gestempelt, damit es keinen Unterschied gibt und alle Tests unter den gleichen Voraussetzungen laufen. Ich habe geguckt, dass ich in etwa die gleichen Farbtöne erwische, um auch hier das Ergebnis nicht zu sehr zu beeinflussen. Okay, das Motiv bzw. die Farben waren nicht optimal für einen solchen Test, da der schwarze Stift ja bei allen Arten von Stiften/Markern/Farben immer so eine Sache ist, aber ich hatte angefangen und wollte es auch beenden! Die Ergebnisse könnt ihr im obigen Vergleich sehen und euch eure Meinung bilden. Die genutzen Stifte habe ich immer neben die Ergebnisse geschrieben, damit ihr die Daten auf einen Blick habt.

Hier habe ich noch die Vermalmedien Terpentin und Babyöl gegeneinander getestet. Ich musste mal ein anderes Motiv nehmen, da ich gerne von dem Schwarz wegkommen wollte! Eigentlich wollte ich die gesamte Fläche ausmalen, allerdings habe ich den Versuch abgebrochen! Ich hatte mit dem Zitronenterpentin angefangen und schon nach der ersten Runde der Vorcoloration empfand ich den Geruch als wirklich ätzend. Ich habe es gerade noch geschafft den Kopf der Katze mit Schatten zu versehen und das war es dann auch schon. Versuch gescheitert!

So habe ich das Motiv darunter mit den gleichen Farben noch einmal teilweile vorcoloriert und dieses Mal mit dem Babyöl gearbeitet. Hier ist auch der Direktvergleich zwischen Polychromos und Prismacolor zu sehen, Kopf und Pfoten habe ich mit Polychromos, die Kürbisteile mit den Prismacolors coloriert, beides in Verbindung mit dem Babyöl.

Mein Fazit: Wer bereits Prismacolor oder Polychromo Stifte hat, der braucht auf keinen Fall seine Stifte zu verkaufen, um sich die andere Sorte zu kaufen. Vom Ding her sind die Stifte gleich, beide haben ihre Vor- und Nachteile und somit widerspreche ich der Aussage, dass die Polychromos besser sind als die Prismacolorstifte. Die Polychromos sollen farbintentiver sein. Es wird euch beim Vergleich der obigen Bilder auffallen, dass es eher anders herum ist. Mehr Farbintensität erreicht man bei den Prismacolorstiften. Die Farben sind dadurch um einiges knalliger, als die der Polychromos. Hier ist es natürlich Geschmacksache! Beim Abrieb der Stifte ist mir aufgefallen, dass die Prismacolors sehr weich sind im Vergleich zu den Polychromos, die dagegen eher härtere Minen zu haben scheinen. Die Schattensetzung klappt mit beiden Fabrikaten genau gleich gut. Ich persönlich werde mir den schwarzen Stift von den Polychromos nachkaufen, da der von den Prismacolors doch ziemlich dunkel ist, was ich für die Motive nicht vorteilhaft finde. Was das Vermalen mit den Pappwischern angeht, empfand ich es bei den Polychromos anfangs leichter, aber im Laufe der Fläche kommt es dem Druck, den man für die Prismacolors benötigt, gleich. Ich habe heute übrigens Muskelkater in den Fingern *kicher*.

Wer also überlegt, sich solche Stifte anzuschaffen, dem rate ich, sich zu überlegen welche Ergebnisse er erzielen möchte. Kräftige, knallige Farben erreicht man mit den Prismacolorstiften, zartere Farben mit den Polychromos. Von der Verarbeitung nehmen sie sich beide nichts und man kann für beide Sorten Terpentinersatz oder Babyöl verwenden.

Die Coloration mit den Albrecht Dürer Aquarellstiften ist natürlich nicht wirklich vergleichbar. Durch den Aquarelleffekt wirkt diese Coloration um einiges lebendiger und sie ist und bleibt mein absoluter Favorit! Auch auf Karteikarte ;) Der letzte Test dieser Reihe bestand darin, die Stiftarten zu kombinieren, da mir das Kleid der "Polychromo-Tilda" am besten gefiel. Im direkten Vergleich zu den Aquarellstiften, versagt jedoch die Art der Coloration hier kläglich.

Dazu sei gesagt, dass natürlich auch jeder eine ganz andere Art des Colorierens hat! Ich male mit allen Stiften die komplette Fläche mit einem helleren Farbton aus, vermale sie und setze die Schatten in dunkleren Farbtönen. Viele malen die Farbe ja nur an die Ränder des Motives, diesen Vergleich kann ich natürlich nicht starten. Vielleicht macht das ja mal eine von euch :)

Der Vergleich Terpentin/-ersatz gegen Babyöl hat in meinen Augen ganz klar für das Babyöl gesprochen. Die Farben kommen viel kräftiger und kreidiger herüber und vor allem der "Stinkefaktor" sowie die giftigen Dämpfe fallen weg. Hier ist es egal, ob Polychromos oder Prismacolors, beide Ergebnisse sind fast identisch.

Somit werde ich bei den Prismacolorstiften und meinem Babyöl von Penaten bleiben. Den schwarzen Polychromo werde ich noch kaufen, um meine Sammlung zu ergänzen und sollte ich mal einen Polychromo in einer tollen Farbe sehen, die mir noch fehlt, dann werde ich auch auf diese Stifte zurückgreifen!

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Danke JayJay für den Test. Ich habe von meinem Schatz den Kasten mit 120 Polychromos bekommen und bin begeistert davon. War aber mit den Prismacolor´s genau so zufrieden. Aber die Farbauswahl jetzt ist schon gigantisch.
LG Andrea

~Sorellina~ hat gesagt…

Vielen Dank für den Test Jay Jay :) War sehr interessant zu sehen *auch wenn ich eine bin die nicht die ganze Fläche ausmalt* *gg* Ich bin ja auch eine Freundin von Babyöl und mit dem von Penaten komme ich prima zurecht.

LG
Sabs

Rednoserunpet hat gesagt…

babyöl???? hab ich da was verpasst. ich hab auch die duerer aquarellstifte und vermal die mit wassertankpinsel??? was bringt das babyöl und wie macht man das?? morgen ist bei uns im bastelladen hausmesse und ich bin am ueberlegen ob ich einen xl dooodle kaufe. weisst du da was von. ist der gut.. vielen dank. bis dann.

Astrid hat gesagt…

Danke für deinen ausführlichen Test, JayJay. Find ich toll, dass du dir immer so eine Mühe machst. Und noch vielen Dank für den Tipp mit der Tasche bei Boesner. :-)
LG Astrid

Bastelsternchen hat gesagt…

Vielen Dank für die viele Arbeit, die Du Dir gemacht hast - ich liebe ja meine Aquarellstifte und hatte schon Angst ich müsste mir eventuell jetzt Prismacolors oder Polychromos kaufen :o) aber durch Deinen Test bin ich in meinen Aquarellstiften bestätigt - vielen Dank dafür :o)

Katja hat gesagt…

Danke für den tollen Test und Vergleich. Ich habe ja auch immer mal wieder mit den Polychromos geliebäugelt, weil so viele davon schwärmen. Aber ich bleibe wohl doch lieber bei meinen Aquarellstiften.

Liebe Grüße, Katja

Sylvia´s kleine Bastelwelt hat gesagt…

Vielen vielen Dank JayJay für den Vergleich und die Mühe die Du Dir hier gegeben hast uns den Vergleichstest zu beschreiben.
Ich persönlich liebe meine Aquarellstifte von A.Dürer und Mondulez sehr habe mir aber auch super günstig Prismacolorstifte ersteiger allein schon um so schöne Schrumpfis zu colorieren wie Du sie uns gezeigt hast.
Vielen Dank!

Liebe Grüße
Sylvia

Anni T. hat gesagt…

Vielen lieben Dank, das du uns in dein Testlabor hast lunsen lassen. Ich persönlich benutze ja die "ordinären" Aquarellstifte von Faber und einen Aquarellpinsel Größe 0. Das Mit dem Babyöl muß ich mal ausprobieren, denn bis jetzt habe ich nur Wasser benutzt.
Lieber Gruß, Antje

*Fienchen* hat gesagt…

Huhu JayJay,
da hast du dir sehr viel Arbeit gemacht ! Vielen Dank für deinen tollen und sehr ausführlichen Test. Ich habe ihn mit großem Interesse gelesen !
Liebe Grüße
Petra

Nancy hat gesagt…

vielen lieben dank, süsse. ich habe mir auch alles gut durchgelesen und nun weiß ich was ich zu tun habe..hihi.

*knuddel*
nancy

Stempelfrosch hat gesagt…

Hallo! Bin über google und Polychromos hier gelandet und bin jetzt echt erleichtert...Komme mit meinen Albrecht Dürer nämlich gut klar, habe aber das Gefühl, ALLE wollen nur noch Polychromos!Und da man sich so leicht anstecken läßt, habe ich auch schon Infos gesucht! Durch Deinen tollen Beitrag( super, DANKE, knuddel) werde ich das Geld lieber in Stempel stecken und weiterhin Aquarell malen!

Katze1966 hat gesagt…

Hallo Jay Jay,

ich hatte bei Google gesucht nach einem Vergleich für Polycromos und Prismacolor Stiften.
Und was gibt Google mir? Deine Seite*freu*...
Ich lande immer wieder bei dir und danke dir für deine Mühe mit dem Vergleich.
Ich hab im Moment noch Polycolor Stifte von Ko-Hi-Noor und Babyöl dazu..mit den Schattierungen bin ich nicht zufrieden und suche darum eine Alternative.Dein Beitrag war sehr hilfreich.
LG, Kathrin