Samstag, 7. Juli 2012

SEME Spachtelhintergründe

Es ist Samstag, d. h. SEME Zeit! Heute habe ich mal eine alte Technik ausgegraben und zwar die "Spachtelhintergründe". In 2005, als es hier in Deutschland noch nicht so viel Designpapier gab, war diese Technik eine ganze Weile total in.
Es war witzig mal wieder so herumzusauen. Da mein Papier sehr bunt geworden ist, habe ich lieber eine CAS Karte damit gemacht. Leider musste ich feststellen, dass man auf dem gespachtelten Papier nicht gut stempeln kann. Der Spruch ist total zerlaufen. Ich habe es mit VersaFine versucht, eventuell geht es ja mit StazOn? Das muss ich mal testen!

Für meine Karte habe ich den supersüßen Penny Black Hedge Delivery (3209H) Stempel und einen der schönen Sprüche von UM Design genommen. Das gespachtelte Papier habe ich oben gerissen und dahinter die wunderschöne Memory Box Spring Border geklebt. Ich habe sie in grün, gelb und pink gestanzt und die Blüten dann mit der jeweiligen Farbe überklebt. In die Mitte der pinken Blümchen habe ich je noch einen Glitzerstein geklebt. Coloriert ist der Igel mit Aquarellstiften.

Und während ihr das hier lest, hatten wir heute schon einen Termin mit einer Baufirma im Nachbarort unseres Grundstücks und sind zurzeit auf unserem Grundi am arbeiten.

Alle Neuigkeiten zum Thema Hausbau findet ihr übrigens ab sofort hier
 
 oder wenn ihr auf die Schildi oben links in der Navi klickt!

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende!

1 Kommentar:

Ursula Alice Stegmann hat gesagt…

Hallo Jay Jay , es freut mich, dass es mit eurem Traumhaus weitergeht.
Der bunte Hintergrund passt gut zu deinem Igelchen. Wie viele verschiedene Techniken gibt es für Papier einzuf๋ärben, auch ich habe schon viele ausprobiert. Die Spachtelei hat mir immer schon gefallen.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, Ulla