Dienstag, 5. Januar 2010

Tutorial - Colorieren mit Aquarellstiften

Ich habe heute endlich mal die Fotos für mein Tutorial zu Ende bearbeitet und zeige euch nun Schritt für Schritt wie ich meine Stempelmotive mit den Albrecht Dürer Aquarellstiften von Faber-Castell coloriere. Ich habe jetzt schon von mehreren von euch gehört, dass ihr euch die Stifte auf meine Empfehlung hin gekauft habt und eure Ergebnisse nicht so werden wie meine. Ich brauchte auch ein paar Monate Zeit, um meine eigene Colorationstechnik zu entwickeln. Ich hoffe diese Anleitung hilft euch weiter.
***
Today I finally edited the pictures for my tutorial and now I want to show you step by step how I'm using the Albrecht Duerer watercolor pencils from Faber-Castell to color my images. I already heard from some of you that you bought the pencils of my recommendation but your results aren't like mine. You know I also needed some months to find the right technique for myself. Maybe I can help you with this tutorial.

Ich hatte mir die Albrecht Dürer Stifte zu Weihnachten 2007 im 60er Kasten gekauft. Natürlich war das nicht ganz günstig, aber ich habe die Investition nie bereut! Im Laufe der Zeit habe ich mir natürlich auch noch einige Einzelstifte dazu gekauft, u. a. eine Hautfarbe, alle Rosatöne und mehrere Rot-, Grün- und Brauntöne. Halt die Farben, die mir wirklich fehlten. So ist mein Kasten hier auf dem Bild nicht mehr der originale 60er Kasten, den ich gekauft hatte, da ich einige Farben einfach für mich passend ausgetauscht habe. Die übrigen Einzelstifte bewahre ich in einem Rolletui für Stifte auf. Ich besitze also nicht alle 120 Albrecht Dürer Farbtöne!
***
I bought the Albrecht Duerer watercolor pencils around christmas 2007 in a tin of 60. Of course this wasn't cheap but I never regret this investment! Of course I added some single pencils during the months that means I bought another skin color, all pinks, some more reds, greens and browns. All the colors that I really needed. So the tin that you will see on my picture isn't the original 60er tin anymore because I exchanged some of the colors. I'm using a bag like this for my single pens. I don't have all 120 different Alrecht Duerer colors!

Meine Motive stempele ich mit Memories - Artprint Brown/Memories - Black (Gummistempel) oder Memento - Rich Cocoa/Memento - Tuxedo Black (Clear Stamps) auf Aquarellpapier von Canson (200g, kalt gepresst) ab. Bevor ich ein Motiv coloriere, suche ich mir immer erst den Cardstock und das Designpapier aus, welches ich für meine Karte nehmen werde, damit ich das Motiv auch wirklich passend zum Papier colorieren kann.
***
I'm using Memories - Artprint Brown/Memories - Black (rubber stamps) oder Memento - Rich Cocoa/Memento - Tuxedo Black (clear stamps) and stamp on cold pressed 200g watercolor paper. Before I start coloring I always decide which cardstocks and pattern paper I want to use for my card. This way the colors for my image will meet the colors of the papers 100%.

Um die richtigen Farbtöne auszuwählen, nehme ich mir einen Aquarellpapierrest, auf welchem ich die Farben im Vergleich zum Designpapier teste. Wenn ihr die Stifte lange Zeit nutzt, dann braucht ihr nicht mehr so viel zu testen, irgendwann wisst ihr auch so welche Farben passen. Ich suche mir immer einen helleren und einen dunkleren passenden Farbton aus und dann kann es auch schon losgehen.
***
To choose the matching colors I take a scrap of watercolor paper and test the single colors in comparison with the pattern papers and cardstocks. When you are using the pens for months you will later know which color will match without testing as much as in the beginning. I always choose a lighter and a darker matching color and then I can start.

Dieses Tutorial schließt übrigens an mein Tutorial - Szenestempeln an. Daher werdet ihr diese kleine Swiss Pixie Szene sicherlich schon kennen. Die kleine Szene war für die Anleitung hier aber auch sehr passend ;)
***
This tutorial is connecting on my tutorial - scenic stamping. This is why you already may know this little Swiss Pixie scene. This little scene was perfectly for this tutorial, too ;)

Ich fange immer erst mit dem Gesicht und den Hautpartien an. Ich nehme hier 132 - Fleischfarbe hell für die gesamten Flächen. Tragt die Farbe nicht zu zaghaft auf. Früher dachte ich immer, dass es ja Wasserfarben sind und ich nicht so viel Farbe bräuchte, aber da lag ich falsch!
***
I'm always beginning with the faces and skin spaces. I use 132 - light flesh for the whole skin space. Please don't take to less color. I always thought that I wouldn't need much color as they are watercolor pencils but I was wrong!

Ihr wisst, Schatten sind alles! Deshalb trage ich diese jetzt mit 131 - Fleischfarbe mittel auf. Ich habe bisher noch kein Wasser an mein Motiv gelassen!
***
You know, shadows are important! This is why I add them with 131 - medium flesh now. I didn't use any water yet!

So gehe ich jetzt beim gesamten Motiv vor. Im ersten Schritt coloriere ich alle Teile des Motivs mit den helleren Farbtönen, immer jeweils passend zum Designpapier/Cardstock.
***
Now I color the whole image like I told you before. In the first step I color all parts of the image with the lighter colors, always in the matching colors to the pattern papers/cardstocks.

Und setze dann im Schritt danach die Schatten in die bereits vorcolorierten Flächen ohne jedoch zu aquarellieren!
***
And then I'm setting the shadows onto the pre colored spaces with the darker colors. I didn't use any water yet!

Damit fange ich erst an, wenn mein gesamtes Motiv komplett vorcoloriert ist! Wie viele von euch bereits auf dem Stempel-Mekka überrascht festgestellt haben, nutze ich keinen Wassertankpinsel sondern einen richtigen Aquarellpinsel für meine Motive. Das Wasser im Wasserbehälter kann sich auch schonmal verfärben, wenn man viel mit Brauntönen arbeitet, so wie ich. Das ist aber nicht weiter schlimm. Was ihr aber unbedingt braucht, egal ob ihr nun einen normalen Pinsel oder einen Wassertankpinsel zum aquarellieren nutzt, ist ein Küchenkrepp!
***
I just start watercoloring when I pre colored the whole image with the lighter and darker colors! Like some of you already noticed during my demonstration at the Stempel-Mekka I don't use a water brush pen but a normal watercolor brush. The water in the water tank could change it's color if you are working with many browns like me. But this isn't sore. What you really need if you are using a water brush pen or a normal brush is a cloth when watercoloring your images!

Ich feuchte den Pinsel immer erst einmal gut an und wische ihn dann auf dem Küchenkrepp wieder "trocken". Ich kann es überhaupt nicht leiden, wenn der Pinsel zu nass ist, denn dann nimmt man die Farben eher wieder vom Motiv ab, als dass man sie vermalt. Also vermale ich die Farben dann mit einem leicht angefeuchteten Pinsel, immer von der helleren Farbe in die dunklere Farbe/den Schatten gehend.
***
I always wet the brush and then dry it onto the cloth. I really dislike a wet brush because you can't color well with it. You are taking more color away than share it. So I use a light wetted brush and color from the lighter into the darker colors.

Auf dem Bild hier seht ihr links das Küchenkrepp, es ist für mich wirklich unverzichtbar. Manchmal nehme ich auch einfach ein Taschentuch. Ich wische den Pinsel jedes Mal auf dem Tuch ab, bevor ich mit ihm auf das Motiv gehe! So aquarelliere ich dann Stück für Stück des Motivs weiter...
***
Here on the pic you can see the cloth on the left. In my opinion it is really essential. Sometimes I'm using a tissue instead of a kitchen cloth. I always dry the brush onto the cloth before using it on my image! This is how I watercolor my image step by step...

Meistens beginne ich mit den dunkleren Farben. Bitte das Pinselauswaschen nicht vergessen, bevor ihr beginnt eine neue Farbe zu vermalen!!! Dafür ist das Küchenkrepp auch perfekt und am Ende hat es ein lustiges buntes Punktmuster *grins*.
***
Most of the times I start with the darkest colors. Please don't forget to wash out your brush if you are starting with another color!!! This is another reason why the cloth is so important for me and in the end it has a funny dot pattern *grin*.

Wenn ich an einer Stelle mal aus Versehen zu viel vom Schatten "weggemalt" habe, dann nehme ich mit dem Pinsel einfach direkt Farbe von der passenden Stiftspitze ab und vermale sie auf dem Motiv. So vermeide ich Striche, die durch das nachträgliche Auftragen auf feuchtem Papier entstehen könnten.
***
If you accidentally took too much of your shadows away just take the color from the pencil's tip directly with your brush and add it to your image. So you will avoid stripes which can arise if you are drawing with the pen dircetly to the wet paper.

Da das Gesicht noch etwas langweilig wirkt, setze ich die roten Wangen á la Tussan auf das Motiv auf. Hierzu nutze ich einen abgeschnittenen Pinsel und rosa Kreide.
***
As the face looks too boring I just add some pink cheeks á la Tussan. I use a cut brush and pink blending chalks for this.

Danach male ich je nach Motiv die Pupillen mit einem weißen Gelstift nach und setze die Sommerprossen ebenfalls mit diesem. Die Kreide, die versehentlich über den Rand gewischt wurde, kann man ganz einfach mit einem Radiergummi wegradieren. Die Farbe, die über die gestempelten Linien (wie rechts am Kopf) gemalt ist, kann man ganz vorsichtig mit einem leicht angefeuchteten Pinsel entfernen, um wieder ordentliche Konturen zu bekommen.
***
After that I add (if the image allows) some white pupils and freckles with a white gel pen. When there is some chalk over the lines you can easily rub it away with a normal rubber. If there is some watercolored color over the stamped lines you can carefully wash it away with a light wet brush to get the normal outlines again.

Je nach Motiv setze ich abschließend noch Akzente mit einem weißen Gelstift und/oder Stickles (wie hier auf den Tulpen). Für Flügel nehme ich meistens Shimmerz. Durch das Aquarellieren hat sich das Papier nun etwas gewellt, sobald alles getrocknet ist, legt es sich aber wieder flach.
***
Depending on the image I'm adding some accents with white gel pen and/or Stickles in the end (like on the tulips here). I use Shimmerz for the wings. The paper is a little bit bumpy because of the water but as soon as the image dried the paper will be flat again.


Ich hoffe ich konnte euch mit dieser Anleitung etwas helfen. Solltet ihr noch Fragen haben, dann stellt diese bitte und ich versuche auf jeden Fall euch weiterzuhelfen!
***
I hope this tutorial was a little help for you. If you still have any questions please ask. I really try to help you!

EDIT: Fragen und Antworten / Questions and Answers

Frage: "Eine Frage habe ich: Wo gibt es rosane Kreide? Ist es spezielle Kreide oder einfache rosane Kinderkreide?"
Antwort: Es handelt sich um Blending Chalks. Die habe ich vor vielen Jahren mal in einem großen Set gekauft. Es gibt sie z. B. bei der Stempelburg (sogar in kleineren Sets) oder der Stempeloase.
***
Question: "I have one question: Where can I buy the pink chalk? Is it a special chalk or normal chalk for kids?"
Answer: I use blending ckalks. I bought them many years ago in a big set. You can buy blending chalks e. g. here Stempelburg or Stempeloase.

Frage: "Welchen Gelstift nimmst du für die weißen Punkte?"
Antwort: Ich schwöre auf die weißen Gelstifte von Pentel. Ich nutze den dünnen Hybrid Gel Grip K118 und den 1,0 mm Hybrid Gel Grip DX und hatte bisher nie Probleme mit ihnen. Vor der Nutzung tippe ich die Spitze immer einmal auf Schmierpapier oder Küchenkrepp, damit die Spitze sauber ist und die Farbe sofort kommt, wenn ich die Punkte auf die Wangen setze.
***
Question: "Which gel pen do you use for the white dots?"
Answer: I use the thin Hybrid Gel Grip K118 and the 1,0 mm Hybrid Gel Grip DX pen from Pentel and never had problems with them. Before adding accents with gel pens to my images I always tick the tip onto a cloth or scrap of paper. This way the tip is drawing correctly.

Frage: "Wo bekomme ich für Memories Artprint Brown den Nachfüller?"
Antwort: Leider habe ich den Nachfüller bisher nur ein einziges Mal gesehen und das war auf dem Stempel-Mekka beim Scrapbook-Center. Ich habe ihn aber nicht gekauft, obwohl ich mit dem Gedanken gespielt hatte. Ich habe mir einfach bei Simon Says Stamp ein neues Kissen bestellt, das kostet z.Zt. umgerechnet ca. 3,50 Euro und ich brauchte eh noch einige Dinge.
***
Question: "Where do I get the refill ink for the Memories Artprint Brown ink pad?"
Answer: I only saw the refill ink once at the Stempel-Mekka this year on the Scrapbook-Center booth. First I thought about buying it but I didn't. I just bought a new ink pad at Simon Says Stamp it was around 3,50 Euro and I also needed some other things from there.

Kommentare:

Tatjana hat gesagt…

Viiiiiielen Dank ! Für mich war das wirklich eine Große Hilfe, werde das alles genau so versuchen ;-) Grüße Tatjana.

April Rose hat gesagt…

Thank you Jay Jay for this wonderful tutorial! You color so well that you make it look easy! Your photos and explanations are excellent. I may have to try these sometime.
Hugs,
April

Marushy hat gesagt…

Hi
was für eine schöne Anleitung. Danke

Eine Frage habe ich: wo gibt es rosane Kreide? Spezielles Kreide oder einfache rosane Kinderkreide?

Danke schon mal im Voraus für die Antwort.

Gruß
Marushy

Jessikruemel hat gesagt…

Hallo Jayjay,
herzlichen Dank für den kleinen Workshop.

Sage mal, welchen Gelstift nimmst Du für die weißen Punkte? Ich habe hier einen zum "Pumpen", der aber mehr Kleckse verursacht als anständig zu malen.

Danke für den Tipp.

LG
Jessika

gila hat gesagt…

hallo jai,
oh das ist ja klasse, vielen dank für deine mühe.
ich hab immer probleme mit größeren flächen, mal sehen ob ich es jetzt besser hinbekomme.
daaaanke
lg gila

lil-paper-pixie hat gesagt…

Happy New Year Jay Jay,

The tut looks fab, are they watercolour pencils? I must try it.

Hugs

Sarah

Kiki hat gesagt…

Wow, JayJay, ein tolles Tutorial. Vielleicht sollte ich doch nochmal meine Aquarellstifte hervorholen. Jetzt weiß ich nämlich, was ich falsch gemacht habe. Vielen Dank.

LG, Kiki

Kati hat gesagt…

Deine Anleitung ist wirklich super toll geworden. Dankeschön! Ich mache das zwar genauso, aber habe es noch nie mit einem hellen und einem dunklen Ton versucht, sondern hole mir immer von der einen Farbe die Farbe vom Rand in die Mitte. Das werde ich dann auch mal testen!

LG Kati

Tanja`s Allerlei hat gesagt…

Vielen, vielen Dank für Deine tolle und ausführliche Anleitung !!!!

Basteltiger´s Welt hat gesagt…

Hi Süße,

du hast dir wirklich unwahrscheinliche Mühe mit dem Tutorial gegeben und ich finde es immer wieder spannend, wenn ich sehe, wie andere ihre Motive colorieren.

Vielen Dank dafür.

Liebe Grüße, Nadine

Stempelschnecke hat gesagt…

Hallo Jay Jay,
vielen, lieben Dank für Deine tolle und ausführliche Anleitung.

Viele Grüße
Andrea (Stempelschnecke)

Martinas Welt hat gesagt…

Danke Jay Jay für das tolle Tuturial. Ich male ja mit densleben Stiften und denke ich habe bis jetzt einfach zu nass gemalt bzw., den Pinsel (ich nehme auch lieber den normalen - mit dem Wassertankpinsel wurde ich nicht glücklich!) zu wenig getrocknet....das mit der Kreise ist auch super...und ja..wo bekommt man die???
lg
Martina

Tessa hat gesagt…

Beautiful coloring!!

Sajung hat gesagt…

Danke für Deine supertolle Anleitung. Du bist eine echte Meisterin im aquarellieren:-))

LG Sabine

Pati hat gesagt…

Hallo liebe Jay Jay

Meine Mama hat mich schon des öfteren gefragt ob es ein gutes Tutorial gibt, wo gezeigt wird wie man mit Aquarellstiften coloriert. Tja, und nun kommt Deiner, der absolut genial ist. Danke 1000 Mal. Ohhhh, da wird sich meine Mama aber freuen. Ich kann sehr gut verstehen, warum die Leute so begeistert sind von Deinen Werken. Das sieht genial aus!!
Falls wir uns nicht mehr lesen sollten, so wünsche ich Dir eine superschöne und spannende Zeit an der CHA! :-)

Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz
Pati

Mag hat gesagt…

Do you know you are The Best ???
Thanks for sharinf Jay-Jay, really gorgeous card and perfect colouring !!!
I LOVE.
Hugs
Mag :)

Renate´s Stempelwelt hat gesagt…

Hallo, eine tolle Anleitung, einfach super schön colouriert. lg renate

Marga hat gesagt…

What a nice Tuturiol Jay Jay.
And a very nice and sunny card.

Hugs
Marga

Claudia hat gesagt…

Hallo Jay Jay,
toll, daß du du so eine schöne Anleitung gemacht hast. Ich arbeite auch sehr gern mit Aquarellstiften. Habe aber eine andere Marke. Die Arbeitsweise ändert sich von Zeit zu Zeit. Für die Wangen nehme ich übrigens Puder-Rouge statt der Kreide. Als kleiner Tipp für alle, denen jetzt die Kreide fehlt.
Aber ich hab eine Frage. Wo bekomme ich für Memories Artprint Brown den Nachfüller, hab schon das gesamte Web dach durchsucht.Vielleicht hast du ja eine Quelle.
lG Claudia

lG Claudia

Anja's weblog hat gesagt…

Hey JayJay,

thank you so much for the tutorial:)) I have these pencils too and now it's getting better.
I think i need some seperate colors too...now i have to see were i can buy them.

Hugs
Anja

Lins hat gesagt…

Hello Jay Jay,

what a wonderful tutorial, I also wanna thank you for leaving a comment on my blog. I added my e-mail to my blog (didn't think of it)

Greetings,

Lins ;-)

Stempelmamis-Kreativseite hat gesagt…

Danke für Deinen super tollen WS,
das muß ich demnächst auch einmal ausprobieren.

LG Irmi

Anja hat gesagt…

Klasse Workshop - vielen Dank fürs zeigen.
Dann probiere ich mal Deine Variante aus, vielleicht klappt es dann besser.

LG Anja

susir01 hat gesagt…

Da hast du mal wieder eine tolle Anleitung zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Aquarellstifte verwende ich sehr gerne, habe aber nie so tolle Schattierungen hinbekommen. Aber ich wäre auch nie von selbst auf die Idee gekommen, mal zwei Stifte für die Schatten zu verwenden. Vielen Dank!
LG Susi

Zetti hat gesagt…

Vielen Dank für die tolle Erklärung.
LG Zetti

Lori hat gesagt…

Although I use copics, I enjoyed this tutorial. Thank you for sharing with us!
Love and hugs ~ Lori

franzihome hat gesagt…

ich finde es immer wieder faszinierend, wie unterschiedlich die Leute kolorieren. Man kann immer wieder etwas hinzulernen.

Mimi hat gesagt…

That was great! An excellent step by step! I have the same pencils, but in 36 colours and there are fabulous! I paint all with them!
Your work is fantastic!
Kisses from Argentine!

Patricia hat gesagt…

Wow.. great tutorial. I have one question. Pherhaps you can help me with this?? What kind of paper do you use to watercolour and were do you buy this? I cannot find the right paper for watercolouring stamps. That is why I ask.

with love from Holland,
Patricia

Bastelmichaela hat gesagt…

Hi,
Danke für die tolle Anleitung.
Das schaut alles so einfach aus.
Muß das mal auf die Art probieren.

LG
Michaela

Gabriele hat gesagt…

Hallo,
habe dein Blog eher zufällig entdeckt... und ich bin SOOOO froh, endlich mal jemanden zu sehen, der auch mit Aquarellstiften coloriert! Ich mache es genauso wie du (also Rotmarder-Pinsel, kein Wassertank...) Natürlich bin ich nicht so gut wie du, bin eher noch neu beim Stempeln und komme eher vom aquarell-malen... muss halt noch ein wenig üben.
Ich hab mich allerdings schon seit 1 Jahr gefragt, ob es nicht doch jemanden gibt, der an Stelle der Buntstifte Aquarellstifte benutzt... echt beruhigend, das baut mich auf ;)

LG
Gabriele

Sarah hat gesagt…

Hi Jay Jay your blog is beautiful and have just been looking at all of your fabulous tutorials, they are so easy to follow with great pictures too, your colouring with these pencils is stunning, Thank you so much for sharing all this with us. Hugs
Sarah xx

Ramirez hat gesagt…

Hi Jay Jay,

ich stöbere grad in deinem Blog und bin begeistert, was ich hier so lernen kann. Danke!!!

Eine Frage bzw. Bitte habe ich aber: Ich meine vorhin etwas gelesen zu haben von "coloriert mit Distress Refill" (hoffentlich lieg ich jetzt nicht total daneben) - wie geht das und was ist der Unterschied zu den Aquarellen? Wann coloriere ich mit Distress, wann mit Aquarellstiften?

Du siehst, blutiger Anfänger. Ich hoffe, du kannst mir da weiterhelfen!

Vielen lieben Dank im Voraus. And keep blogging - I will keep reading! ;)

GLG
Ramirez

Auntie Em hat gesagt…

Thank you for the great tutorial. I am going to bookmark it for reference for my next project! :)

Toni hat gesagt…

Liebe JayJay, vielen Dank für das schöne Tut!
Ich weiß nicht, ob es die Frage schon gab, aber welche Tinte nimmst du für die Stempel?
Ich möchte gern eigene Linearts colorieren und frage mich welchen Stift ich als Grundlage nehmen kann. Reicht da ein normaler Wasserfester Liner, damit die schwärze nicht in die Farbe über geht?
Hast du eine Idee?

Viele Grüße