Freitag, 13. März 2015

Prägegeräte und -bänder im Vergleich

Ich muss euch heute mal etwas erzählen und zeigen! Wahrscheinlich hat ihn mittlerweile jede von euch, in welcher Ausführung auch immer, einen DYMO bzw. ein Prägegerät - egal von welcher Firma. Mein erstes Prägegerät war der DYMO Junior und den habe ich schon viele Jahre. Auf Karten kommen die kleinen Schildchen bei mir ja erst seit Kurzem zum Einsatz, vorher habe ich damit z. B. meine Dekokisten mit den jeweiligen Jahreszeiten beschriftet.

Nachdem ich mich vor Kurzem mit meinen SEME Mädels beraten hatte, weil ich zwischenzeitlich noch ein Miniprägegerät von Artemio gekauft hatte, welches mir aber von der Qualität gar nicht gefällt, habe ich mir das Prägegerät von HEMA gekauft. Ich wollte unbedingt ein Gerät mit Emoticons und bei diesem ist sogar ein Stern dabei :) Zur Auswahl standen zu diesem Zeitpunkt der DYMO 1880, der kam aber aus Hong Kong, und das Gerät von HEMA. Wie gesagt, meine Entscheidung war auf HEMA gefallen.

Nachdem ich hier die erste Karte mit einem Label gezeigt habe, kommentierte plötzlich DYMO bei mir und bot mir ein Geschenk an. Ich habe ein paar Tage überlegt, ob ich mich darauf melden soll oder nicht. Immerhin hatte ich für die besagte Karte ja das HEMA Gerät benutzt. Ich war aber einfach zu neugierig! Letztendlich hatte ich sehr netten Kontakt mit dem DYMO Kundendienst und bekam ein Prägeband meiner Wahl (in meinem Fall rot) geschenkt *freu*.

Als meine Freundin Sanne sich vor ein paar Tagen nun den DYMO 1880 kaufte, weil das Prägegerät von HEMA nicht mehr lieferbar war, stellte ich fest, dass bei meinem HEMA Gerät die Emoticons auf der Scheibe mit den Großbuchstaben und bei dem DYMO 1880 auf der Scheibe mit den Kleinbuchstaben sind. Und ich hatte noch gar keinen Briefumschlag als Sonderzeichen... 

Ähm ja, muss ich noch mehr sagen?! Ich habe dann also doch noch in Hong Kong bestellt, obwohl ich das eigentlich nicht wollte *LOL*! Typisch Jay Jay eben!

Das Ende vom Lied: Ich besitze jetzt 4 Prägegeräte und jede Menge verschiedenfarbiger Prägebänder! Hierzu kann ich sagen, dass die Prägebänder von DYMO wirklich sehr gut kleben, die Farbauswahl ist jedoch begrenzt. Die Prägebänder von Artemio kleben dagegen leider gar nicht. Aber Flüssigkleber hilft und die haben tolle Farben und Muster zur Auswahl! Das Prägeband von HEMA hatte ich gleich mit Flüssigkleber aufgeklebt, da kann ich zur Klebkraft noch nichts sagen, aber auch hier gibt es eine tolle Farbauswahl. Die 9 mm Bänder kann ich übrigens mit allen 4 Prägegeräten verwenden!

Na und wenn ich schon dabei bin, habe ich auch schnell nochmal alle Geräte im Vergleich getestet. Am schönsten ist das Ergebnis des DYMO 1880. Die Scheibe lässt sich leicht verstellen und auch das "Leerzeichen" funktioniert hier am besten. Es sind außerdem insgesamt 3 Scheiben mit Schriftarten und Emoticons dabei. Leider führt DYMO das Gerät aber nicht mehr, deshalb habe ich es auf einen Tipp von meiner lieben Freundin Tanja in Hong Kong bestellt.

Das HEMA Gerät ist im Drehen der Scheibe schwergängiger und mit dem "Leerzeichen" habe ich hier immer mal wieder Probleme. Meistens prägt sich noch etwas mit. Beim Entfernen des Bandes reißt mir hinten immer ein Stückchen von der Schutzfolie ab, verwenden kann ich es aber trotzdem noch. Manchmal sieht man auch kleine Rillen vom Weiterklicken unten am Band. Dieses Phänomen habe ich allerdings nur beim HEMA Gerät! Trotzdem funktioniert das Gerät gut und die Emoticons, die schöne Schriftart und auch der Preis machen die negativen Punkte wieder wett!

Beim Artemio Gerät gibt es anscheinend gar keine Leerzeichenfunktion oder ich bin einfach zu doof um das Teil zu bedienen. Der zweite Punkt sollte eigentlich ein Leerzeichen werden. Die Prägung ist leider nicht ganz sauber und auch hier reißt mir beim Entfernen des Bandes immer ein Stück der Schutzfolie hinten ab. Wie gesagt fehlen mir bei diesem Gerät die Emoticons und ich bin im Allgemeinen vom Preis/Leistungsverhältnis nicht überzeugt.

Mit dem DYMO Junior lässt es sich wirklich leicht prägen und das Gerät hat sogar eine richtige Leertaste. Ein dicker Pluspunkt! Leider fehlen auch hier die Emoticons und die Schriftart ist nicht austauschbar, d. h. es sind nur Großbuchstaben und Zahlen verfügbar.

Ich bekomme übrigens kein Geld dafür, dass ich euch das alles erzähle und ich möchte auch keines der Geräte schlecht machen. Ich möchte nur einfach berichten wie meine Erfahrungen bisher sind! Und vielleicht kann ich ja von euch auch noch den einen oder anderen Tipp bekommen, um besser mit meinen Prägegeräten klar zu kommen :)

Was ich euch eigentlich erzählen wollte... *LOL*! Gestern hatte ich noch einmal Überraschungspost von DYMO. Neben der lieben Karte bekam ich noch einen Kalender geschenkt. Das ist wirklich sehr nett! Vielen Dank liebes DYMO Team!

Und für alle Neugierigen (mich interessiert sowas immer total!) habe ich noch ein Foto vom ganzen Raskog gemacht. Ich habe lange überlegt was ich in meinen Stempel-Servierwagen einsortieren könnte. Letztendlich haben es jetzt erstmal diese Dinge hinein geschafft. Endlich habe ich alle Washitapes und auch meine Prägebänder und -geräte gut sortiert und griffbereit, ohne erst einmal in meinem Alex wühlen zu müssen! Und auf meinem Schreibtisch habe ich auch viel mehr Platz seitdem ich das Papier (zum Teil versteckt hinter der türkisen SU Box im unteren Fach) und die Washitapes nicht mehr darauf stehen habe. Und wenn ich die Sachen nicht brauche, schiebe ich den Wagen einfach vor meine Stempelschubladen :) Perfekt!

Kommentare:

kuya hat gesagt…

Ich hab auch (nur) den Artemio und bin gar nicht glücklich damit. Gut zu wissen, daß ich da nicht allein bin :o)

Irgendwie ist mein Finger eben auf den Kaufen-Button beim Dymo abgerutscht XD. Danke für den Vergleich, ist immer gut, so was mal direkt nebeneinander zu sehen und andere Erfahrungen zu lesen.

LG,
Heike

Gabi hat gesagt…

Das ist ja spitze :-) Ich hab ja schon bei vielen bei euch diese "Etiketten" gesehen und bin erst vor kurzem drauf gekommen dass ihr diese mit Labelmaker macht.
Gut zu wissen das artemio nicht so gut sein soll. In Österreich bzw Wien hab ich den nämlich schon gesehen und hab schon kurz überlegt.

Newell DymoUK hat gesagt…

Wir bedanken uns auch für die Begeisterung und wünschen viel Spaß beim Etikettieren mit DYMO :)

Schönes Wochenende wünschen wir noch!

Mit freundlichen Grüßen,

DS
DYMOSupport

mgoll88 hat gesagt…

na das nenne ich wirklich mal einen richtig coolen Bericht :D
nachdem ich es immer mehr gesehen hatte überall habe ich mir kützlich über ebay auch ein dymo gerät geholt, da hatte ich das aus hongkong auch gesehen was mir dnan aber doch etwas zu unsicher war und so habe ich zwra nun eines ohne sonderzeichen aber mir ging es ja egtl eh darum, dass ich dann eben Texte schreiben kann damit =)
Finde es jedenfalls ricnhtig cool was für verschiedene arten du da hast und diese farbwahl..wahnsinn!

LG
Michaela

Martinas Welt hat gesagt…

Ich habe mir auch mal vor jahren den DYMO Junior gekauft, aber gar nicht oft benutzt...wie du. Mir ist aber auch aufgefallen, dass man in letzter Zeit öfters mal diese labels sieht ;) Da meine Stempelunlust aber schon ziemlich lange jetzt anhält, denke ich nicht, dass ich noch ein Gerät brauche...aber für alle Fälle habe ich mal deine Erfahrungen notiert ;) DANKE!
Liebe Grüße
Martina

Gabi hat gesagt…

wäre super wenn du noch berichtets wie das hemaband haftet ;-)

Antje hat gesagt…

Toller Bericht und für mich grade super interessant! Vielleicht kannst du mir verraten, wie in aller Welt man beim Hema-Gerät eine Leerstelle einstellt???

~* Jay Jay *~ hat gesagt…

Hallo Antje,

eine extra Einstellung gibt es für das Leerzeichen nicht. Du drückst "den Griff" einfach nur halb herunter, dann macht er keine Prägung. Das musste ich mir vor dem Kauf auch erstmal erklären lassen.

LG von Jay Jay

Antje hat gesagt…

Ich hab' s fast befürchtet..... dann werde ich mal mein Glück versuchen! 😁 Danke für die Info!
LG Antje :)

Olivia hat gesagt…

Hallo Jay Jay :) Ich bin soeben rein zufällig auf deinen Blog gestoßen und werde wohl meine Nacht um die Ohren hauen um sämtliche Posts zu lesen. :D Ich habe aber hier mal eine bzw. ein paar Fragen und hoffe du gibst mir eine Antwort. :) Den Dymo 1880 hast du also über Ebay bestellt. Kannst du was dazu sagen, wie lange die Versanddauer war? Und wo bestellst du eigentlich die Nachfüllprägebänder für den Dymo (in dem Ebayshop finde ich ja nur bunte, ich hätte gern aber schwarze). Weißt du ob die Prägebänderrollen von Hema auch für den Dymo passen?

~* Jay Jay *~ hat gesagt…

Hallo Olivia,

also ohne Poststreik hat es bei mir glaub ich 1,5 Wochen gedauert bis ich den Dymo hatte. Die Bänder von HEMA passen auch in den Dymo1880, die letzten Bänder habe ich mir dort bestellt. Es gibt auch welche bei Panduro in den Läden zu kaufen, falls du einen in der Nähe hast.

Liebe Grüße
von Jay Jay

Creative-Pink hat gesagt…

Hallo!

Ich finde deinen Vergleich super, da ich mir für mein Project Lif Album auch ein Prägegerät zulegen will.
Ich schwanke zwischen einem Dymo und dem von Hema. Kann man beim Hema die Scheiben zwischendurch wechseln, also einen Buchstaben groß schreiben und dann die Scheibe wechseln um den Rest klein zu schreiben?

Liebe Grüße
Creative-Pink

~* Jay Jay *~ hat gesagt…

Ob das geht weiß ich nicht. Das Prägeband ist in dem Moment des Scheibenwechsels dann ja lose bzw. raus. Ob man dann die richtige Position mittels Leerzeichen drücken wieder hin bekommt müsste man vielleicht mal ausprobieren. Aber leicht ist das glaube ich nicht. Ich habe mittlerweile festgestellt, dass ich den Dymo 1880 am meisten nutze. Falls das hilft ;)

Creative-Pink hat gesagt…

Danke für deine Antwort. Dann muss ich mir nochmal überlegen welchen ich kaufe.

Marie Pieper hat gesagt…

Wow so einen Wagen wollte ich mir auch schon mal anschaffen! Wo hast du deinen her ? Der ist toll !!:)

~* Jay Jay *~ hat gesagt…

Hallo Marie,

der Wagen ist von Ikea (Raskog). An meinem hängen mittlerweile auch noch kleine Eimerchen und magnetische Gewürzdosen, natürlich mit Bastelkram gefüllt ;)

Liebe Grüße
von Jay Jay

Marie Pieper hat gesagt…

Danke !! Ja hab mir jetzt so einen ähnlichen bestellt !💕

Rena Jung hat gesagt…

Hallöchen:-)
Nächtelang gegoogelt nach einem Prägegerät und vielen bunten Bändern.
Hema stand bis eben ganz oben,hat aber gerade keine Bänder auf Lager.
Aber nach deinem Bericht will ich jetzt den Dymo 1880. Finde aber keinen zu kaufen. Tipp von jemanden,wo ich den bestellen könnte?
Grüßle Rena

~* Jay Jay *~ hat gesagt…

Hallo Rena,

ich habe meinen Dymo 1880 bei eBay (in Hong Kong) gekauft. Hier gibt es ihn z.B. noch: http://www.ebay.com/itm/Dymo-Embossing-Labelmaker-1880-1-dymo-tape-2-template-/121129526531 Ist aber nicht der gleiche Verkäufer, aber die Bewertungen sehen ja nicht schlecht aus. Dymo selbst stellt sie leider nicht mehr her!

Liebe Grüße
von Jay Jay